GEFAHRGUT CONSULTING

Gefahrstoffkataster Erstellung


Nach § 6 Gefahrstoffverordnung ist der Arbeitgeber verpflichtet ein Verzeichnis der im Betrieb verwendeten Gefahrstoffe zu führen. Dieses Verzeichnis wird als Gefahrstoffkataster oder Gefahrstoffverzeichnis genannt. Es wird oftmals von der Behörde bei wassergefährdenden Stoffen oder im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz verlangt. Darüber hinaus kann es eine Arbeitshilfe beim Versand sein, wenn aus Gefahrstoff Gefahrgut wird. Das Verzeichnis zeigt Ihnen dann auf, wie Sie den Stoff versenden müssen und welche Rahmenbedienungen Sie dabei einhalten müssen. 

Welche Informationen gehen aus einem Gefahrstoffkataster hevor?

  • Bezeichnung des Gefahrstoffs
  • Lagerungsklassen
  • Zusammenlagerungsverbote
  • Angaben zu dem im Betrieb verwendeten Mengenbereichen
  • Bezeichnung der Arbeitsbereiche, in denen Beschäftigte dem Gefahrstoff ausgesetzt sein können. 
  • Gefahrgutinformationen für den Versand
    • LQ
    • Verpackungsgruppe
    • Bezettelung
  • Analyse der H- und P-Sätze
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen

Vorteile eines Gefahrstoffkatasters

Mitarbeiter Ressourcen

Übersicht

Ihre Mitarbeiter halten auf einen Blick eine Übersicht zu allen notwendigen Informationen mit dem Umgang mit Gefahrstoff.

Mitarbeiter und Umweltschutz

Arbeitsschutz

Ihre Fachkraft für Arbeitsschutz hat die perfekte Vorlage für die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen für Ihren Betrieb.

Neutral

Rechtssicherheit

Sie halten die Vorgaben des Gesetzgebers ein und erkennen das Risiko beim Umgang mit dem Gefahrstoff

Aktualitaet

Aktualität

Sie identifizieren Gefahrstoffe, die nicht mehr benötigt werden und können es aus dem Arbeitsumfeld entfernen

Preise

Was kostet ein Gefahrstoffverzeichnis? Nachfolgend bieten wir Ihnen den Service unter nachfolgenden Bedienungen an:

Kataster Erstellung

  • Einrichtungsgebühr: € 49,-
  • Je Gefahrstoffposition: € 16,50
  • Update je Position im Jahr: € 9,50

Sie haben noch Fragen oder wollen uns beauftragten?

FAQ - Gefahrstoffkataster

Gefahrstoffe sind Stoffe, Gemische  oder Erzeugnisse, deren Eigenschaft eine Gefahr für den Mensch und / oder die Umwelt darstellen. Der nachlässige Umgang mit Gefahrstoffen kann zu Arbeitsunfällen, Gesundheitsgefährdungen oder auch Berufskrankheiten führen. Deshalb ist es wichtig, vorzeitig die geeigneten Schutzmaßnahmen und Unterweisungen durchführen um den Gefahren entgegenzuwirken. 

Ein Gefahrstoffverzeichnis zu erstellen und zu verwalten ist dem Verantwortungsbereich des Unternehmers zuzuordnen. Dieser kann jedoch eine fachkundige und verantwortungsvolle Person mit der Aufgabe betrauen. 

Der Unternehmer ist verpflichtet sein Gefahrstoffkaster und die anhängigen Gefährdungsbeurteilungen regelmäßig zu überprüfen und aktuell zu halten. 

Es gibt darüber hinaus auch Zeitpunkte beidem der Unternehmer verpflichtet ist das Gefahrstoffkataster zu aktualisieren:

  • neue Stoffe im Unternehmen
  • Zusammensetzung der Stoffe hat sich verändert
  • Stoffe aus anderen Arbeitsbereichen werden verwendet

Wir empfehlen außerhalb von den oben genannten Zeitpunkten das Verzeichnis jährlich zu aktualisieren. 

Grundsätzlich können Sie das Gefahrstoffkataster auf Papier oder elektronisch erstellen. Es spart jedoch viel Zeit bei der Aktualisierung und beim Umgang mit dem Verzeichnis, besonders wenn es sich um größere Anzahl an Gefahrstoffen handelt. 

Gefahrgut Consulting stellt Ihnen eine Excel Tabelle zur Verfügung, welches auch in andere Systeme wie z.B. SAP weiterverarbeiten können.

Unsere Experten führen Ihnen auf Wunsch eine Analyse auf Grundlage der AwSV und der Muster-Löschwasser-Rückhalte-Richtlinie durch und nennen Ihnen die Einstufung der AwSV-Stufe. Darüber hinaus rechnen wir Ihnen das Rückhaltevolumen aus.

Kontakt

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.